Fehlerhafter Kreisreform-Flyer: Geldbuße droht

PNN vom 15. August 2017

15.08.2017

Potsdam

. Wegen eines missglückten Werbe-Flyers für die umstrittene Kreisgebietsreform droht dem Brandenburger Innenministerium auch eine Geldbuße. Denn auf den an mindestens 300 000 Haushalte verteilten Flyern fehlt das Impressum.