Jäger sollen mehr Wildschweine schießen

PNN vom 7. Oktober 2016

07.10.2016

Wildschweinen in Potsdam soll es demnächst verstärkt an den Kragen gehen und damit ein Übergreifen der Afrikanischen Schweinepest auf Hausschweine verhindert werden. Das hat der Finanzausschuss am Mittwochabend auf Antrag der CDU/ANW-Fraktion beschlossen. Demnach soll die Stadt ab November zunächst für zwei Jahre für Jäger die Kosten für die sogenannte Trichinenuntersuchnung erlegter Wildschweine übernehmen. Die finanzielle Entlastung soll die Jäger animieren, mehr Tiere zu erlegen. Das letzte Wort in der Sache haben die Stadtverordneten in ihrer Novembersitzung.

-> Den ganzen Artikel in der PNN lesen.